Ehrenamt im Verein – Wer macht mit?

 

Liebe Vereinsmitglieder,

 

Theodor Heuss hat einmal gesagt: „Vom Ehrenamt lebt die Demokratie" - für den Erhalt und die Lebendigkeit der Demokratie leisten die „Ehrenamtlichen“, einen unverwechselbaren, einmaligen und unersetzbaren Beitrag“.

 

Auch für den Erhalt und die Lebendigkeit des TTC Sichertshausen leisten die „Ehrenamtlichen“, einen unverwechselbaren, einmaligen und unersetzbaren Beitrag“. Deshalb sage ich als Vorsitzender: „Vom Ehrenamt lebt unser Verein“.

 

Unser Verein ist gut in Form. Aber das ist kein Zufall, sondern mit Arbeit verbunden. Es hängt auch damit zusammen, dass unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter ihre individuellen Fähigkeiten einbringen, damit alles gut läuft. Das Beste daran ist, dass es Ihnen Spaß macht und sie auch ganz persönlich bereichert.

 

Vereinsarbeit ist vielfältig. Das ist das Gute daran. Wer will, kann nach individuellen Neigungen und Fähigkeiten bei uns mitmachen. Wir haben in unserem Verein ein breitgefächertes Aufgabenspektrum. Die Möglichkeiten, bei uns einzusteigen, sind fast unbegrenzt. Das macht Vereinsarbeit so attraktiv. Wir brauchen Menschen, die betreuen, organisieren, managen, verwalten, trainieren, anleiten, feiern, schreiben, reden und vieles andere mehr können. Mit ein paar Beispielen wollen wir Sie neugierig machen und Lust auf Mitarbeit wecken, etwa als

 

* Betreuer in einer Schüler- oder Jugendgruppe

* Helfer in einer Ferienfreizeit

* Trainer einer Schüler- oder Jugendgruppe

* Übungsleiter

* Referent für Öffentlichkeitsarbeit nach außen und innen

* Mitarbeiter in den Verwaltungsfunktionen des Vorstandes

* Webdesigner für unsere Internetseite

 

Gute Argumente für ein Ehrenamtliches Engagement sind:

 

* Aktivität mit anderen

* Aktive Weiterentwicklung des Vereins

* Einsatz von Fähigkeiten zum Wohle der Gemeinschaft

* Weitergabe von Erfahrungen

* Erlernen von Fähigkeiten, die auch in anderen Lebensbereichen nützlich sind

* Aufbau von Kontakten im Sportbereich und außerhalb (z. B. zu öffentlichen Stellen)

* Möglichkeit zu öffentlichem Auftreten

* Die Würdigung außerschulischen ehrenamtlichen Engagements durch Zeugnisbeiblatt
laut Erlass des Hess. Kultusministeriums vom 08. Mai 2001

 

Sie müssen sich bei uns auch nicht auf ewig verpflichten. Ehrenamtliche Mitarbeit lässt sich zeitlich begrenzen, indem beispielsweise nur eine bestimmte Aufgabe übernommen und erledigt wird.

Niemand muss gleich perfekt sein. Ehrenamtliche Mitarbeit ist immer Teamarbeit. Man hilft sich gegenseitig und lernt voneinander. Ältere bringen Wissen und Können mit ein. Aus dem positiven Zusammenwirken ergibt sich der Erfolg. Die Aus- und Fortbildungsangebote des Landessportbundes und des Hessischen Tischtennis Verbandes vermitteln gezieltes Fachwissen. Sie können sich zum Beispiel zum Übungsleiter ausbilden lassen. Sie können von Profis lernen, wie das Management eines Vereins funktioniert, wie Sitzungen geleitet oder Pressetexte geschrieben werden.

 

Interessiert? Dann scheuen Sie sich nicht, und sprechen Sie Betreuer, Jugendwart und Vorstandsmitglieder an oder wenden Sie sich direkt an mich!

 

Mit freundlichen Grüßen

Erwin Findt,

1. Vorsitzender

e-Mail: Vorstand@TTC-Sichertshausen.de